Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in der Schweiz. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in der Schweiz →
Skihotels in der Schweiz →

Diavolezza Lagalb

Diavolezza Lagalb Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

Das Skigebiet Diavolezza Lagalb liegt in Graubünden in der südöstlichen Schweiz, dabei ist Diavolezza sowohl ein Berg als auch ein Skigebiet. Er hat eine Höhe von 2978 m und liegt südöstlich des Munt Pers. Das Skigebiet ist eines der drei großen Resorts des Oberengadin und über die Verbindungspiste mit der Lagalb verbunden. Dabei ist die rund 10 km lange Abfahrt über den Pers- und Morteratschgletscher besonders beliebt aber auch anspruchsvoll. Eine Besonderheit, die man im Skiurlaub nicht verpassen sollte, ist auch die nächtliche Talabfahrt ohne Flutlicht. Der Vollmond spendet nämlich ausreichend Licht, allerdings gibt es maximal 5 solcher Abfahrten pro Jahr. Übrigens ist der Diavolezza ganzjährig erschlossen. Einen Skiurlaub perfekt macht neben den 31,7 km präparierten Pisten auch 1 Funpark, 1 Skischule sowie 1 Kinderpark. Zusätzlich gibt es einen Skiverleih und –service sowie die Möglichkeit, nach Liftschluss ins Tal zu rauschen. Auch Langläufer und Winterwanderer werden im Skigebiet Diavolezza auf ihre Kosten kommen. Und es gibt auch noch die Möglichkeit, Schlittschuh zu laufen und die Rodelbahn zu erkunden. Die Anreise in den Skiurlaub nach Diavolezza Lagalb ist mit dem Auto sowohl aus der Schweiz als auch Italien, Österreich und Deutschland sicher und bequem möglich. Außerdem gibt es Flughafentransfers ab Zürich-Kloten, Basel-Mullhouse, Milano-Malpensa, Bergamo und Milano-Linate.

2. Geschichte

Zur Herkunft des Namens Diavolezza gibt es eine Sage, die von einer wunderbaren Bergfee erzählt, die beim Munt Pers wohnte. Die Jäger sahen sie zwar selten, aber einmal wurde einer davon unvorsichtig. Er folgte ihr zur ihrem Schloss – und daraufhin verschwand ein Jäger nach dem anderen. Und auch der Jüngling Aratsch verschwand und man nahm an, er stürzte in eine Gletscherspalte. Wer sich bei Einbruch der Nacht in der Region aufhielt, hörte nämlich die Stimme der Diavolezza, die rief: „Mort ais Aratsch!“ (Aratsch ist tot). Und daher kommt auch der Name der Alp Morteratsch.

3. Pisten

Skifahren kann man im Skigebiet Diavolezza Lagalb auf insgesamt 31,7 km präparierten Pisten, wovon 10 km beschneit sind. Laut Pistenplan sind 21 km mittel und 10.7 km schwer, leichte Pisten bietet das Skigebiet nicht. Es gibt auch einen Funpark sowie 1 Skischule und 1 Kinderpark. Auch nach Liftschluss ist die Talabfahrt noch möglich. Es gibt auch eine Gletscherabfahrt, die zwar markiert aber nicht präpariert ist. Außerdem locken 188 km klassische und 190 km Skating-Loipen ins Skigebiet, ebenso wie 150 km Winterwanderwege.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

2 Schlepplifte, 1 Sessellift und 2 Luftseilbahnen transportieren Wintersportfans im Skiurlaub in Diavolezza Lagalb zur gewünschten Piste. Knirpse können einen speziellen Kinderlift nutzen. Talstationen sind Bernina-Lagalb und Bernina-Diavolezza.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

Nach einer typischen Après-Ski-Bar mit zünftiger Musik und ausgelassener Stimmung sucht man im Skigebiet Diavolezza Lagalb vergebens. Aber es locken 4 Hütten und Bergrestaurants zum Einkehrschwung. Außerdem warten im Ort selbst ein Kino, 10 Bars und Pubs sowie 1 Diskothek auf Partylöwen. Feiern kann man also durchaus, nur eben nicht direkt neben der Piste.

6. Fazit

Wie ist unser Test ausgefallen? Durchaus positiv, allerdings nur, wenn es um geübte Skifahrer geht. Anfänger und Familien mit Kindern werden im Skigebiet Diavolezza Lagalb wenig Freude haben, gibt es doch keine leichten Pistenkilometer. Dafür locken herausfordernde Abfahrten die Profis an. Und auch Langläufer und Winterwanderer kommen auf den Loipen und Wanderwegen auf ihre Kosten. Die Preise für Skitickets sind allerdings gesalzen, vor allem im Vergleich mit anderen größeren Skigebieten, die mehr zu bieten haben.

7. Das Skigebiet Diavolezza Lagalb im Überblick

a) Pisten
Leicht: 0 km
Mittel: 21 km
Schwer: 10.7 km
Routen: 0 km
Gesamt: 31.7 km
Beschneit: 10 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 2
Sessellifte: 1
Gondeln: 0
Luftseilbahnen: 2
Standseilbahnen: 0
Zauberteppiche: 0
Gesamt: 5
Besonderheiten: Spezieller Kinderlift

c) Preise
Tageskarte: 73 CHF (ca. 60.59 €)
   - 5 Tage: 324 CHF (ca. 268.92 €)
Tageskarte Jugendliche: 51 CHF (ca. 42.33 €)
   - 5 Tage: 216 CHF (ca. 179.28 €)
Tageskarte Kinder: 25 CHF (ca. 20.75 €)
   - 5 Tage: 108 CHF (ca. 89.64 €)
Besonderheiten: Gruppentarife, Familienermäßigung

d) Meereshöhe
2093 - 2978 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://www.engadin.stmoritz.ch/winter/de/aktivitaeten/sport/ski-snowboard/diavolezza-skifahren/



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in der Schweiz buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in der Schweiz buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in der Schweiz
Die beliebtesten & besten Skigebiete in der Schweiz. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: