Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in der Schweiz. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in der Schweiz →
Skihotels in der Schweiz →

St. Moritz

St. Moritz Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

St. Moritz liegt im Kreis Oberengading im Schweizer Kanton Graubünden und das dazugehörige Skigebiet Corviglia-Margnus-Piz-Nair ist weltweit eines der beliebtesten Ziele für einen Skiurlaub. Dank seiner Lage auf bis zu 3057 m Seehöhe garantiert es Pistenspaß bis in die Frühlingsmonate und liefert mit 22 Liften und 163 Pistenkilometern jede Menge Spaß beim Skifahren oder Snowboarden. St. Moritz bezeichnet sich selbst als „ältester Winterferienort“ der Welt und ist für seine Jet-Set-Szene berühmt. Darüber hinaus bietet es exotische Sportarten wie Cricket on Ice, Polo auf Schnee oder Tobogganing an. Aber nicht nur das Sportangebot, auch das Wetter in St. Moritz könnte für einen Skiurlaub nicht besser sein. Die Sonne scheint nämlich an durchschnittlich 322 Tage im Jahr. Zur Region gehören außerdem noch die Skigebiete Corvatsch/Furtschellas, Bernina-Diavolezza, Bernina Lagalb, Muottas Muragl, Zuoz sowie einige kleinere Gebiete am Maloja, in Pontresina, Samedan, La Punt und S-chanf.

2. Geschichte

Bereits in der Bronzezeit wurden in St. Moritz Heilquellen entdeckt, das erste Hotel wurde allerdings erst 1856 eröffnet. Damit begann der Aufstieg des heutigen Wintersportortes, in dem laut Legende 1864 der Wintertourismus erfunden worden ist. Tatsächlich war es auch St. Moritz, das 1935 den ersten Skilift der Schweiz präsentieren konnte und 1928 wurden die II. Olympischen Winterspiele dort ausgetragen. 1948 fanden dann die V. Olympischen Winterspiele in St. Moritz statt und 2003 die Alpinen Skiweltmeisterschaften. Auch der Skeleton-Sport hat seine Wurzeln in St. Moritz, denn in der Wintersaison 1884/1885 wurde der St. Moritz Tobogganing Club gegründet und 1889 wurde der erste Bob in St. Moritz gebaut. 3 Jahre später fand dann das erste Bobrennen statt. Kein Wunder also, dass die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2013 in St. Moritz über die Bühne gingen.

3. Pisten

Skifahren kann man in St. Moritz auf insgesamt 163 km Pisten, wovon der Pistenplan 42 km als leichte, 87 km als mittelschwere und 34 km als schwere Strecken einstuft. Wintersportfans können dabei über 100 km Pisten in Weltcup-Qualität wedeln und für etwas gemütlichere Sportler steht die 3 km lange ChillOut-Riding-Piste „Paradiso“ zur Verfügung. Auch Snowboarder kommen in St. Moritz auf ihre Kosten, gilt doch der Snowpark „Crowland“ mit seinen 30 Obstacles als einer der besten Europas. Wer seinen Skiurlaub besonders bewusst verbringen möchte, sollte die 1. Yoga-Piste der Welt besuchen. Sie befindet sich auf der Paradiso Piste und bietet 4 fixe Standorte, an denen Yoga im Schnee praktiziert werden kann.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

Die Auswahl an Liftanlagen in St. Moritz entspricht dem guten Ruf des weltberühmten Skigebiets. Es stehen 5 Schlepplifte, 12 Sessellifte, 1 Gondel, 2 Standseilbahnen und 2 Luftseilbahnen zur Verfügung – insgesamt also 22 Liftanlangen sowie ein spezieller Kinderlift. Die Talstationen tragen die Namen Suvretta, St. Moritz Bad, St. Moritz Dorf und Celerina.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

Es wäre nicht das Nobel-Skigebiet schlechthin, würde St. Moritz nicht auch im Après-Ski eine gute Figur machen. Ganze 15 Hütten und Bergrestaurants warten auf motivierte Partylöwen und bieten die perfekte Stimmung zum Ausklang eines Pistentages an. Der schillernde Ort ist bekannt für seine Partys und Jet-Set-Szene und bietet Spitzengastronomie, hochkarätige Events und exklusive Hotels, wohin das Auge reicht. Wer gerne ein noch exklusiveres Après-Ski-Erlebnis haben möchte, kann auch das Casino St. Moritz besuchen, das auf einer Seehöhe von 1850 m liegt.

6. Fazit

Unser Test liefert ein klares Ergebnis: St. Moritz ist auf jeden Fall eine Reise wert, vorausgesetzt man hat das nötige Kleingeld. Das Skigebiet liefert hervorragende Angebote zum Skifahren und Snowboarden, aber auch exzellente Unterkünfte und Unterhaltungs-Möglichkeiten. Dementsprechend hoch sind dann auch die Preise. Aber wer ein echter Wintersportfan ist, muss einmal in St. Moritz gewesen sein – es ist aus gutem Grund eines der berühmtesten, wenn nicht sogar das berühmteste Winterskigebiet der Welt.

7. Das Skigebiet St. Moritz im Überblick

a) Pisten
Leicht: 42 km
Mittel: 87 km
Schwer: 34 km
Routen: 0 km
Gesamt: 163 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 5
Sessellifte: 12
Gondeln: 1
Luftseilbahnen: 2
Standseilbahnen: 2
Zauberteppiche: 0
Gesamt: 22
Besonderheiten: Spezieller Kinderlift

c) Preise
Tageskarte: 75 CHF (ca. 62.25 €)
   - 5 Tage: 328 CHF (ca. 272.24 €)
Tageskarte Kinder: 25 CHF (ca. 20.75 €)
   - 5 Tage: 109.3 CHF (ca. 90.719 €)
Besonderheiten: Gruppentarife

d) Meereshöhe
1720 - 3075 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://www.stmoritz.ch/winter/activities/ski-snowboard.html



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in der Schweiz buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in der Schweiz buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in der Schweiz
Die beliebtesten & besten Skigebiete in der Schweiz. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: